Pioniere in der medizinischen Betreuung von Brieftauben

Belgica de Weerd

Seit 1972 ist Dr. Henk de Weerd als Tierarzt auf die medizinische und sportliche Betreuung von Brieftauben spezialisiert. Durch seinen Hintergrund, sein Wissen und seine Erfahrung hat er sich zu einem der führenden Tierärzte im Bereich der Brieftauben entwickelt. Wie sein Vater bereist er die Welt, um sein Wissen zu teilen.

Henk de Weerd ist nicht nur ein Vorläufer als Tierarzt, sondern auch auf dem Gebiet der Entwicklung spezieller Medikamente und Beiprodukte für Tauben, die unter dem Markennamen Belgica De Weerd vertrieben werden. Alle Produkte wurden aufgrund eigener Forschungen und umfangreicher Praxistests entwickelt und werden entsprechend den GMP-Standards hergestellt. Selbstverständlich sind alle Produkte frei von Doping.

Taubenzüchtern auf der ganzen Welt verwenden das Belgica De Weerd-Sortiment zu ihrer vollen Zufriedenheit. Die Liste der Referenzen von erfolgreichen und zufriedenen Kunden wächst stetig, und es ist erfreulich zu sehen, wie viele Züchter in Reportagen anlässlich eines Sieges ihre Dankbarkeit für die Beratung von Henk und seinem Team zeigen und wie die Belgica De Weerd Produkte ihnen geholfen haben.

Henk de Weerd

Aus aller Welt erreichen uns täglich viele Anfragen für ausführliche Beratung zu allen Arten von Problemen, die den Taubensport betreffen. Über diese Website möchten wir Ihnen so viele Informationen wie möglich geben, damit Sie Ihre sportlichen Ziele erreichen können. Ich bin überzeugt, dass unsere Produkte von großer Bedeutung für die Versorgung Ihrer Tauben sind, sodass sie kerngesund und in bester Verfassung sind, was unerlässlich für eine gelungene Zucht, das Erreichen von Spitzenergebnisse auf den Preisflügen und eine perfekte Mauser ist. Wenn Sie Fragen zur Versorgung und Führung Ihrer Tauben haben, können Sie sich persönlich (nach Terminabsprache) in Breda oder Ransdaal beraten lassen oder unsere Spezialisten unter der Telefonnummer 076-5600222 oder per E-Mail info@belgicadeweerd.com konsultieren.

Drs. Henk de Weerd